Nach der Amputation wieder aktiv werden - APT unterstütz Sie bei Ihrem Ziel

Wieder aktiv werden

Damit Sie trotz Amputation wieder aktiv am Leben teilnehmen können, müssen alle Disziplinen im Team gemeinsam an diesem Ziel arbeiten! Um diese interdisziplinäre Zusammenarbeit zu gewährleisten, benötigt ein Netzwerk immer einen Organisator – diese Rolle übernehmen wir bei APT gerne für Sie!

Nach der Amputation mit einer Prothese wieder aktiv werden
Nach der Amputation mit einer Prothese mobil werden – trotz Rückschlägen und alter Gewohnheiten

APT begleitet Sie – Ihr Weg ist unserer!
Allem Know-how zum Trotz kommt es in erster Linie auf Ihre eigene Motivation an. Ebenso wichtig ist es, sich reale Ziele zu stecken um umsetzbare Maßnahmen zur Zielerreichung entwickeln zu können. Das ist immer unser Anfang mit Ihnen – wir helfen Ihnen, Ihre Ziele real und erreichbar zu definieren. Möglicherweise haben Sie bisher geglaubt, dass Ihnen lediglich das richtige „Material“ fehlt, um aktiv mit Ihrer Prothese (um-)gehen zu können. In den allermeisten Fällen ist es ein Mix an Maßnahmen, welche Sie als Prothesenträger mit viel Ehrgeiz, Mut und Schweiß durchführen müssen. Sie haben im Grunde die meiste Arbeit von allen Disziplinen. Wir sind jedoch immer an Ihrer Seite und helfen Ihnen, Ihre Ziele zu erreichen.

Gewohnheiten und Rückschläge überwinden
Nach den ersten Erfolgen kommt häufig die Ernüchterung. Denken Sie immer daran, Ihr Körper verändert sich ständig – trainieren Sie viel, verlieren Sie an Fett und gewinnen Muskulatur dazu. Ihr Schaft wird nach einiger Zeit nicht mehr sitzen und somit Schmerzen bereiten. Gleiches gilt auch im umgekehrten Falle – Sie bewegen sich nicht, dann nimmt der Fettanteil zu, der Stumpf wird dicker und Sie passen ebenfalls nicht mehr in den Schaft. Zudem fällt es Ihnen zunehmend schwerer, auch nur kurze Strecken ohne weitere Hilfsmittel (Gehstützen oder Rollator) zu überwinden. Der Mensch ist und bleibt ein „Gewohnheitstier“ – gewöhnen wir uns an einen Zustand erst einmal, so fällt es uns sehr schwer aus dieser Gewohnheit auszubrechen. Genau das ist jedoch nun Ihre Aufgabe, wenn Sie in Zukunft trotz Amputation mit Ihrer Prothese aktiv sein wollen.

Ein Tipp noch zum Schluss: Vergleichen Sie sich niemals mit anderen Betroffenen – Sie sind, wie jeder andere Mensch auch, einzigartig! Es gibt also keinen sinnvollen Vergleich zwischen amputierten Menschen! Definieren Sie Ihren Weg und beschreiten Sie ihn so, dass Sie damit am Ende zufrieden sein können. Wir sind an Ihrer Seite!