Hinter den Kulissen von APT Prothesen – Portrait von Jannick Sondermeier

Yannick
Sondermeier

Portrait mit unserem frischgebackenen Meister aus den eigenen Reihen.

Yannick Sondermeier – APT Protesen Interview & Portrait

Wie lange arbeitest Du für die APT Köln?
Ich arbeite jetzt seit fünf Jahren bei APT in Köln. Zunächst habe ich noch ein Jahr in meinem Ausbildungsbetrieb gearbeitet und dann den Weg zu APT gefunden.

 

Was begeistert Dich an APT?
Mich hat das System von APT von Anfang an begeistert – endlich hatte ich die Zeit, die es benötigt, um sich richtig um die Anwender zu kümmern und sie so auch adäquat zu versorgen. Mir wurden die Schulungen ermöglicht, die ich noch benötigte, um in meinem Beruf persönlich weiter voranzukommen. Und auch auf dem Weg neben dem Beruf meinen Meister zu machen, wurde ich von meinem Chef und meinen Kollegen tatkräftig unterstützt.

Was sind Deine Aufgaben bei APT als Meister?
Die Planung von Versorgungen, das Erstellen von Kostenvoranschlägen zusammen mit der Sachbearbeitung. Das Betreuen von Anwendern – vom Erstgespräch über den Gipsabdruck bis zur Endabgabe der fertigen Prothese. Hier probiere ich gemeinsam mit meinem Anwender eine gewisse Auswahl an verschiedenen Passteilen aus, um es so den Anwendern zu ermöglichen sich selbst ein Bild von den Vor- und Nachteilen der verschiedenen Produkte zu machen und so eine auf den Anwender optimal abgestimmt Auswahl an Passteilen für seinen Alltag zu wählen, ihm dadurch möglichst viel an Lebensqualität wiederzugeben bzw. zu erhalten.

 

Was sind Deine persönlichen Ziele in den nächsten Jahren?
An meinen neuen Aufgaben als Meister weiter zu wachsen, meine Anwender, die mir vertrauen, weiter sorgfältig und adäquat zu versorgen und gerne auch die Fähigkeiten zu entwickeln einen Betrieb eigenständig zu führen.

Warum sollte man bei APT Kunde oder Mitarbeiter werden?
Man wird persönlich von einem Techniker betreut, der sich die Zeit nimmt, die es für eine gute Versorgung bedarf. Und im Verbund der einzelnen Betriebe gibt es einen großen Schatz an Erfahrung, auf den man bei Problemen oder Hindernissen zugreifen kann.

 

APT bietet ein sehr interessantes Start-Up Programm für „Niederlassungsleiter oder Franchisenehmer“ an. Was hältst du von diesem APT-Karrieremodell?
Man bekommt die Unterstützung, die man braucht, um eine Filiale selbständig zu führen. Es gibt einen großen Erfahrungsschatz, der es einem erleichtert die die einzelnen Hürden zu bewältigen und ein gemeinsames Marketing, was einem bei der Orientierung und Akquise neuer Anwender hilft.